Mai 26

Warum Erkältung nichts mit Kälte zu tun hat

0  comments

Na, packst du dich im Winter auch immer so gut ein? Hast ständig Angst vor einem „Zug“? Und bist du der Meinung, dass du dir garantiert eine Erkältung holst, wenn du mit nassen Haaren nach draußen gehst?

Dann kann ich dich beruhigen, denn Erkältungen werden von Bakterien ausgelöst, mit denen wir ganz regelmässig in Kontakt sind. Diese Bakterien hassen die Kälte. Sie lieben es viel eher warm und feucht. Wie anders lässt sich erklären, dass es in der Arktis zu weniger Erkältungen kommt als in gemäßigten Breiten? Nur warum kommt es hier beispielsweise während des Winters trotzdem häufiger zu Erkältungen als im Sommer?

Je nachdem wie gut unser Immunsystem gerade drauf ist, können diese Bakterien uns etwas anhaben oder nicht. In bestimmten Situationen wird es geschwächt. Zum Beispiel im europäischen Winter. Dann hälst Du Dich wahrscheinlich viel in überheizten Räumen auf. Die trockene Luft macht auch trockene Schleimhäute. Über die Erreger viel leichter eindringen können. Zusätzlich wirst Du in schlecht gelüfteten Räumen auch noch mit viel mehr Erregern konfrontiert als im Sommer, wenn du viel draußen bist. Außerdem ist der ständige Wechsel zwischen kalter Außenluft und aufgeheizter Raumluft purer Stress fürs Immunsystem.

Es dreht sich wie so oft alles um ein stabiles Immunsystem. Je stärker das ist, desto weniger anfällig bist du. Und, wer hätte es geahnt, du kannst dein Immunsystem wunderbar über Kälteexpositionen abhärten. Natürlich fordern Situationen, in denen wir z.b. längere Zeit großer Kälte ausgesetzt sind das Immunsystem heraus. Daher sollten wir uns gerade am Anfang nur einem kurzen Schock aussetzen! Der ihm signalisieren soll: Hey, das könnte jetzt öfters passieren, wie wärs wenn ich mich versuche damit besser klarzukommen? Auf diesem uralten Prinzip basiert jede Form von „Training“.

Durch regelmässige Kälteexposition passt sich dein Körper an. Er kommt z.B. besser mit den schnellen Wechsel von draußen (kalt) nach drinnen (warm) im europäischen Winter klar. Es findet eine Art Abhärtung statt. Du wirst – im Gegenteil zum verbreiteten Vorurteil – durch Kälte resistenter. Vor allem gegenüber im Winter auftretenden Situationen, in denen Bakterien sonst leichtes Spiel haben.

Natürlich dient Eisbaden nur als Prophylaxe. Wenn du bereits erkältet bist, wird dir dein verändertes Temperaturempfinden aber wohl ohnehin signalisieren, dass ein Eisbad jetzt eine richtig schlechte Idee ist.


Tags


You may also like

Cannabidiol – ein wahrer Tausendsassa

Ketogene Ernährung & Exogene Ketone

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Subscribe to our newsletter now!

Consent Management mit Real Cookie Banner