Back to the Root

 

Werde wieder eins mit der Natur! 

Jeder Hund stammt vom Wolf ab! Wölfe sind bewundernswerte Geschöpfe. Ästhetisch. Wild. Animalisch. Das kann nicht jeder verwöhnte Schoßhund von sich behaupten. Die einzigen Tiere aus dem gesamten Tierreich, die mit Fettleibigkeit zu kämpfen haben, sind diese Schoßhündchen. Getragen, gehätschelt und überfüttert.

Wie immer im Leben hast du die Wahl: Wolf oder Schoßhund? Im 21 Jahrhundert wird unsere Gesellschaft von Schoßhündchen dominiert. Die Menschheit hat sich selbst domestiziert. Andersdenken ist nicht gern gesehen. Uns fehlt bei weitem die Fitness und die Widerstandsfähigkeit unserer Vorfahren. Dafür sind wir anfälliger für klassische Zivilisationskrankheiten. Klar natürlich leben wir auch dank moderner Medizin und Komfortlevels auch länger. Dennoch: Wenn diese Domestizierung das Problem ist, dann ist back-to-the-root die Lösung. Mit Bio Hacks und Mental Training Deine Urinstinkte zum Leben erwecken. Du musst Dich ja nicht gleich in jeder Hinsicht zurück in die Steinzeit beamen. Es reicht schon, wenn du mal mit der Ernährung beginnst!

Iss wieder echte natürliche Lebensmittel. Das ist Essen ohne Plastik! Pilze die auf echtem Boden wachsen. Tiere, die in ihrer natürlichen Umgebung mit artgerechter Ernährung aufgewachsen sind. Fermentierte Lebensmittel, die lebende Bakterien enthalten. Wenn Du ein echter Wolf sein willst, dann besorgst Du Dir Dein Essen sogar selbst in der Natur ;)

Trinke natürliches Wasser. Die meisten von uns trinken Wasser, das kaum Mineralstoffe, dafür aber Chemikalien und Metallrückstände enthält. Optimal ist natürlich eine Quelle in der Nähe. Im Zweifelsfall ist Mineralwasser aus Glasflaschen die erste Wahl. Vor „Plastikwasser“ oder Leitungswasser.

Atme frische Luft! Ja auch Luft ist wie die Ernährung ein Input. Der zahlreiche Auswirkungen auf Deinen Körper hat. Je sauerstoffreicher und schadstoffärmer desto besser! Is klar, ne? Warum bewegst Du Dich dann nicht schon längst in der Natur und sitzt noch vorm Laptop?

Geh in die Sonne. Ist Dir aufgefallen, dass Du an heißen Tagen deutlich weniger Hunger hast als an einem kalten grauen Wintertag. Einer der Gründe ist, dass Dir Sonnenlicht genau wie Deine natürliche Nahrung Energie liefert. Pflanzliche Nahrung ist ja im Prinzip auch nichts anderes als umgewandelte Sonnenenergie!

Und last but not least:

Erweitere Deine Komfortzone! In jeglicher Hinsicht! Wie wäre es mit einer kalten Dusche? Oder lieber gleich ein Hindernisrennen? Auch in geistiger Hinsicht geht viel mehr: Wie wäre es mit der Auseinandersetzung mit komplexerer Philosophie, z.b. über Seneca? Oder Meditation?

Je mehr Du Dich an schwierige Situationen gewöhnst, desto leichter fällt Dir Dein Leben!

Du schaffst es Erwartungen zu reduzieren und Toleranz zu erhöhen! Genau das unterscheidet den Wolf vom Schoßhündchen! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.